Bing Ads: Warum Sie die Microsoft-Suchmaschine jetzt für Ihr Online-Marketing nutzen sollten

Bing Ads: Warum Sie die Microsoft-Suchmaschine jetzt für Ihr Online-Marketing nutzen sollten

 

Bing steht immer noch klar im Schatten von Google. Dennoch sollten Sie die Bing-Suche gerade mit Blick auf Ihr Online Marketing nicht außer Acht lassen.

Bing bietet die Möglichkeit, dass volle Suchvolumen einer Zielgruppe auszunutzen. Zwar hat Bing mit 11% (Quelle: https://advertise.bingads.microsoft.com/de-de) in Deutschland immer noch einen recht geringen Marktanteil, doch gerade für Werbetreibende bietet die Suche viele Vorteile.

Nicht nur beim Microsoft Internet Explorer ist Bing als Standartsuchmaschine voreingestellt. Auch bei dem E-Mail-Portal Yahoo erfolgen alle Suchanfragen über Bing.
Zusätzlich wird die Bing-Suche von der Microsoft Sprachsoftware Cortana verwendet und wird auf vielen Microsoft Geräten standartmäßig verwendet. Daraus ergibt sich ein durchaus relevanter Nutzerkreis.

 

Sparen Sie Kosten durch günstige Klickpreise

Bing besticht durch eine gegenüber Google geringere Wettbewerberdichte. Diese führt zu Klickpreisen, die meistens deutlich unter denen von Google AdWords liegen. So ist es möglich, bei Bing wertvolle Klicks zu relativ geringen Kosten zu generieren.

 

Nutzen Sie das Bing-Netzwerk

Ihre Anzeigen können nicht nur in der Bing-Suche geschaltet werden. Ihnen steht das gesamte Bing-Netzwerk zur Verfügung.
Das Netzwerk besteht aus Bing, AOL und Yahoo. Ihre Anzeigen werden auf allen, von den Partnern des Bing-Netzwerkes betriebenen Websites geschaltet. Auch die Schaltung auf den Seiten der sogenannten Konsortialsuchpartner ist möglich. Dies sind Seiten, die Suchergebnisse von Bing oder Yahoo verwenden. Hierzu gehören beispielsweise MSN-Auto oder MSN-Money.
Damit bietet Bing zahlreiche Placements, über die Sie Ihre Zielgruppe einfach und direkt erreichen können.

 

Einfache Übertragung von AdWords

Gerade wenn Sie bereits über ein AdWords-Konto verfügen, stellt ein neues Bing-Konto keinen allzu großen Aufwand dar. Die Strukturen von Bing sind stark an dem bekannten Aufbau von Google AdWords Konten angelehnt. So fällt die Orientierung leicht.
Weiterhin bietet Bing die Möglichkeit Inhalte aus AdWords zu importieren. Aber Achtung, hier gibt es einige Fallstricke, wie etwa bei der Verwendung von ausschließenden Keywords.

 

Profitieren Sie von der Arbeit mit einer zertifizierten Agentur

Die Zusammenarbeit mit einer Agentur hilft Ihnen nicht nur Fehler, die zum Beispiel bei der Übertragung des Kontos auftreten können, zu vermeiden, die meisten Agenturen können Ihnen außerdem bei der Erstellung eines neuen Bing-Kontos von einem Schaltkostengutschein von bis zu 100€ anbieten (Die Angebote variieren, erkundigen Sie sich bei Ihrer Agentur). So können sie günstig erste Erfahrungen mit Bing sammeln und zudem auf langjährige Erfahrung in der Erstellung profitabler Anzeigen zurückgreifen, um so möglichst viel aus Ihren Bing-Ads herauszuholen.

Tipp: Achten Sie bei der Wahl einer passenden Agentur unbedingt auf das Bing-Partner-Logo. Das Logo ist eine Zertifizierung von Bing und wird Agenturen nach dem Bestehen einer Prüfung verliehen.

 

 

3 Praxis-Tipps für Sie

Tipp 1: Bing-Ads unabhängig optimieren
Lassen Sie Bing nicht automatisch alle Änderungen von Ihrem AdWords-Konto übernehmen. Sowohl das Nutzerverhalten auf Bing, als auch Preisgefüge und Wettbewerbsdichte unterscheiden sich deutlich von AdWords. Deswegen sollten Sie Ihre Bing-Ads unbedingt unabhängig optimieren.

Tipp 2: Budget-Einstellungen beachten
Anders als bei Google AdWords wird bei Bing-Ads das festgelegte Budget nie überschritten.
Google behält sich vor das maximale Budget um bis zu 50% zu überschreiten, wenn durch den zusätzlichen Traffic Conversions wahrscheinlich sind. Bing dagegen hält sich exakt an das von Ihnen festgelegte Budget.

Tipp 3: Nutzen Sie die Bing-Shoppingkampagnen
Verleihen Sie Ihren Anzeigen mehr Wirkung und präsentieren sie Ihre Artikel. Auch Bing-Ads bietet Ihnen die Möglichkeit Shopping-Anzeigen zu schalten.
Genau wie bei den Standartsuchkampagnen können Sie auch Ihre AdWords-Shoppingkampagne ganz einfach in Bing importieren.
Achtung! Nicht alle Feedattribute von Google werden bei Bing unterstützt.

 

Lassen sie sich den zusätzlichen Traffic von Bing nicht entgehen. Gerade ergänzend zu Ihren AdWords-Aktivitäten empfehlen wir Ihnen, diesen Werbeweg zu testen.
Durch die geringen Preise ist die Verwendung von Bing-Ads nicht nur für große Unternehmen zu empfehlen; gerade kleinere und mittelständische Unternehmen können hier zu günstigen Kosten Ihren Marketing-Erfolg steigern.

Wenn Sie wissen möchten was wir Ihnen hinsichtlich der Bing-Ads anbieten können informieren Sie sich gerne hier.

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben