Pinterest: How to get started – Teil 1

Pinterest Ads Formate

Auf Pinterest kannst du zwischen vier verschiedenen Anzeigenformaten wählen. Neben dem Standard Pin können Video-Pins, Shopping-Pins und Idea-Pins ausgespielt werden. Bei den Video-Ads wird zwischen Standard Videos im 2:3 Verhältnis und Max Width Videos mit einem 1:1 Seitenverhältnis unterschieden. Durch Video-Pins kannst du fesselnde Geschichten in einem optisch ansprechenden Format erzählen und dabei mehr Aufmerksamkeit als mit einem Standard-Pin generieren. Wir empfehlen dir, Videos mit einer Länge von 6-15 Sekunden zu nutzen, um in der optimalen Aufmerksamkeitsspanne der Nutzer:innen zu spielen. Achte darauf, deine Videos mit Text-Overlays oder Untertiteln zu versehen, da viele Nutzer die Videos ohne Ton schauen.

 

Shopping-Pins sind ein großes Thema auf Pinterest und effektiv, um mehr Menschen innerhalb seiner Zielgruppe zu erreichen und seine Verkäufe zu steigern. Wenn der User auf eine Shopping Ad klickt, erhält er direkt weitere Informationen und aktuelle Promotions zum Produkt. Zudem können mit Hilfe von Collection Ads ganze Produktkataloge hochgeladen werden. Auch bietet Pinterest die Möglichkeit Retargeting Ads zu schalten. So kannst du Nutzer, die deine Webseite bereits besucht haben, aber keine Aktion in Form eines beispielsweise Kaufs getätigt haben, erneut ansprechen. Wie auch bei allen anderen Pin-Formaten, können bei der Nutzung von Shopping-Pins können automatische Gebote hinterlegt werden. Ziel ist es, mit den geringsten Kosten pro Ergebnis die meisten Klicks auf Pins zu erzielen und dabei dein ganzes Budget auszugeben

 

Das neueste Format auf Instagram stellen die Idea-Pins dar. Ähnlich wie die Story-Ads auf Facebook oder Instagram lassen sich die mehrseitigen Pins mit einem Mix aus Bildern und Videos gestalten. Vorteil gegenüber Story-Ads auf anderen Plattformen ist, dass Idea-Pins nicht nach 24 Stunden verschwinden, sondern dauerhaft auf Pinterest bestehen bleiben.

 

Damit deine Pins in der Suche besser gefunden werden, sollten diese mit klaren Titeln und Beschreibungen versehen werden. Für den Titel stehen 100 Zeichen und für die Beschreibung 500 Zeichen zur Verfügung. Für die höchstmögliche Anzeigenqualität empfehlen wir dir die Länge der Beschreibung so gut es geht auszunutzen und viele Keywords auf deiner Landingpage mit in die Beschreibung einzubinden.

Full Funnel Plattform

Um auf Pinterest erfolgreich durchzustarten, solltest du dir zunächst eine ganzheitliche Content-Strategie überlegen. Versteife dich nicht auf die Standard-Pins, sondern nutze die Möglichkeiten an Content und Formaten für die verschiedenen Phasen im Funnel.

In der ersten Phase liegt der Fokus darauf, seine Marke aufzubauen. Nutze Storytelling, um Awareness für deine Marke zu generieren und deine Reichweite zu steigern. In der zweiten Phase liegt der Schwerpunkt darauf, die Markenpräsenz zu steigern und den Traffic auch für Inhalte außerhalb von Pinterest zu erhöhen. Fokussiere dich dazu auf Nutzer, die bereits Interesse für deine Inhalte gezeigt haben. In der dritten Phase liegt der Fokus auf der Erhöhung der Conversions. Dazu kannst du mit gezielten Call-to-Actions die Nutzer zu einer Handlung wie Online-Käufe oder Registrierungen und Anmeldungen animieren.

Targeting auf Pinterest

Pinterest bietet dir eine Vielzahl an verschiedenen Targeting Möglichkeiten, wodurch du deine Anzeigen genau den Nutzern ausspielen kannst, die für dich am wichtigsten sind.

Interessen-Targeting basiert auf den Inhalten und Themen, für die Nutzer:innen auf Pinterest Interesse zeigen und mit denen sie interagieren. Mit Keywords können Nutzer, die nach bestimmten Suchbegriffen suchen, angesprochen werden. Beim automatisierten Targeting wählt Pinterest die Zielgruppe auf Grundlage der Details deiner Pins aus. Zudem kannst du deine Zielgruppe durch Angaben wie Alter, Geschlecht, Standort oder Sprache weiter eingrenzen. Zudem besteht die Möglichkeit eine eigene Kundenliste hochzuladen, um die Nutzer anzusprechen, die bereits mit deinen Inhalten oder deiner Webseite interagiert haben. Kundenlisten können auch verwendet werden, um ActAlike Kampagnen zu schalten. Im Lower Funnel eignen sich ActAlike-Zielgruppen, um Nutzer anzusprechen, die ähnliche Interessen und Verhaltensweisen wie bestehende Kunden aufweisen.

Moments & Trends

Bedenke, dass auf Pinterest die Saisonalität langlebiger ist und Ereignisse sowie Events bereits bis zu drei Monate im Voraus (vor der eigentlichen Hochsaison) aktuell/relevant sind.

Spezielle Events bieten dir die Möglichkeit noch besser mit deiner Zielgruppe zu kommunizieren. Mit jedem Event hast du als Brand die Möglichkeit, ein Synonym mit diesen Ereignissen zu werden. Im besten Fall erleben die entsprechenden Ads zu einem Ereignis in jedem Jahr wieder an Relevanz. Um auf aktuelle Trends frühzeitig reagieren zu können empfehlen wir dir, „Pinterest Predicts“ zu nutzen. Pinterest Predicts wurde Anfang dieses Jahres vorgestellt und soll Werbetreibenden helfen, neu auflebende Trends frühzeitig zu erkennen und gegebenenfalls entsprechende Werbemaßnahmen frühzeitig zu ergreifen.

Insights & Analytics

Mit Hilfe der Analytics und Measurement Tools von Pinterest kannst du deine Werbemittel optimieren, Zielgruppen verfeinern und Ergebnisse verbessern. Die Audience Insights geben Auskunft über das Verhalten und die Interessen deiner Zielgruppe. Du kannst die Audience Insights nutzen, um neue Kunden zu finden, Anzeigen zu erstellen, den Produktvertrieb und das Targeting zu optimieren und deine nächste Kampagne aufzubauen. Mit Hilfe der Conversions Insights kannst du die Gesamtwirkung deiner bezahlten und organischen Pinterest-Präsenz im Blick behalten. Du kannst sehen welche Inhalte am besten funktionieren und deine Strategie dahingehend anpassen.

 

Du möchtest endlich selbst deine erste Kampagne auf Pinterest starten? Dann sieh dir jetzt unsere Reihe „Pinterest Ads für Anfänger an“

Du willst mehr erfahren?

Haben wir dich neugierig gemacht? Kontaktiere uns und wir finden gemeinsam heraus, welche Performance Marketing Strategie passend ist.

Weitere Blogartikel

Zurück
Weiter
Group 6

Kontaktiere uns gerne !

Datenschutzerklärung
Du kannst uns vertrauen - wir denken nicht mal daran, deine Daten an Dritte weiterzugeben oder zu verkaufen. Wir nutzen sie ausschließlich, um dich zu informieren. Der Verwendung kannst du jederzeit per E-Mail an welcome@adcologne.de widersprechen. Lies unsere Datenschutzerklärung, um zu erfahren, wie wir mit deinen Daten umgehen.