Remarketing-Zielgruppen erstellen

Seit März dieses Jahres können wir nun endlich auch in Deutschland über Pinterest Anzeigen schalten. Targeting- und Optimierungsmöglichkeiten sind im Vergleich zu Google- und Facebook Ads noch sehr begrenzt. Nichtsdestotrotz konnten wir schon mit einigen Kampagnen gute Ergebnisse erzielen. Da der Pinterest Ads Manager aber noch lange nicht ausgereift ist, muss man ständig kreativ werden und Workarounds finden, um seine Kampagnen bestmöglich aufsetzen zu können. Deswegen soll es in diesem Blog darum gehen, Probleme zu teilen, Lösungen zu finden und Erfahrungen auszutauschen.

 

Pinterest Ads: Remarketing-Zielgruppen erstellen

Hier erfährst du, wie man im Pinterest Ad Account Remarketing-Zielgruppen erstellt und diese auf Anzeigengruppenebene verwendet.

Auch auf Pinterest besteht die Möglichkeit Webseitenbesucher erneut anzusprechen. Dafür musst du zunächst, ähnlich wie im Facebook Business Manager, Remarketing-Zielgruppen anlegen. Dies ist jedoch nur möglich, wenn du den Pinterest Tag auf deiner Website installiert hast.

Um Zielgruppen zu erstellen, klicke im Ads Manager oben links auf das Dropdown-Menü „Anzeigen“ und anschließend auf den Reiter „Zielgruppen“ (siehe Screenshot).

Du solltest dich jetzt hier befinden:

Um Zielgruppen erstellen zu können, sind Administratorrechte erforderlich. Wenn du das Ads-Konto selbst angelegt hast solltest du bereits Administrator sein. Wenn dir Zugriff zu einem externen Ads-Konto erteilt wurde, solltest du sicherstellen, dass dir Administratorrechte zugeteilt worden sind. Ist dies nicht der Fall, wird dir der Button „Zielgruppe erstellen“ nicht angezeigt.

Um eine Remarketing-Zielgruppe anzulegen klicke nun auf besagten Button: „Zielgruppe erstellen“. Du hast jetzt vier Auswahlmöglichkeiten (siehe Screenshot). Da wir Besucher targetten wollen, die deine Webseite schon einmal besucht haben, wählen wir den ersten Punkt:

Wenn du den Pinterest Tag richtig auf deiner Website installiert hast kannst du ihn jetzt als Datenquelle auswählen. Außerdem musst du ein Ereignis bestimmen, um User deiner Zielgruppe zuzuordnen. Das kannst du auf Basis von URLs oder Events tun. Events müssen allerdings vorher mit dem Pinteret Tag auf deiner Seite hinterlegt werden!

Auf dieser Ebene ist es leider nicht möglich „und“-Kombinationen zu erstellen. Ein Beispiel: Wir möchten Besucher einer Landing Page retargetten, aber alle schon gewonnenen Leads aus der Zielgruppe ausschließen. Hierfür muss man eine separate Zielgruppe der Leads anlegen. Bei der Erstellung einer Anzeigengruppe kann man dann Zielgruppen hinzufügen und ausschließen. In diesem Fall würde ich also die Zielgruppe mit meinen Webseitenbesuchern hinzufügen, und die Zielgruppe „Leads“ ausschließen (siehe Screenshot).

Dabei solltest du im Hinterkopf behalten, dass es bis zu 24 Stunden dauern kann bis eine Zielgruppe verifiziert ist. Sie muss außerdem mindestens 100 Menschen umfassen damit du sie verwenden kannst.

Hast du noch Fragen? Dann melde dich gerne per Telefon oder Mail bei mir! Ich freue mich auf Deine Nachricht.

Kontakt

0 Antworten

  1. […] diesem Thema habe ich mehrere ausführliche Artikel geschrieben die zum Beispiel erklären wie du Retargeting Zielgruppen erstellst. In einem anderen Artikel erläutere ich was ActAlike-Zielgruppen sind und wie du diese […]

Einen Kommentar schreiben